Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I

Direktor:

  • Prof. Dr. Martin Schrappe


Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I besteht seit etwa 100 Jahren. Stationär bietet sie die pädiatrische Grund- und Maximalversorgung, ambulant die Betreuung komplexer Krankheitsbilder. Schwerpunkte in der Krankenversorgung sind die spezielle Hämatologie und Onkologie, die Knochenmark- und Organtransplantation, die Neonatologie, die Endokrinologie und Diabetologie, die Rheumatologie, die Pulmologie, Allergologie und Infektiologie sowie die Gastroenterologie, die Hepatologie und Nephrologie.

Neben den beiden Intensivstationen und einer kinderchirurgischen Station stehen drei Krankenstationen, Spezialambulanzen und seit 2010 eine hämatologisch-onkologische Tagesklinik zur Verfügung.

Die Forschung konzentriert sich auf translationale und klinische Fragestellungen. Die Klinik ist die Studienzentrale der größten klinischen Studie für akute lymphoblastische Leukämie im Kindesalter in Europa. Weitere wissenschaftliche Schwerpunkte sind derzeit die Endokrinologie, die pulmonale Inflammation und die Transplantationsmedizin.