Biochemisches Institut

Geschäftsführender Direktor:

  • Prof. Dr. Stefan Rose-John


Direktor/en:   

  • Prof. Dr. Christoph Becker-Pauly
  • Prof. Dr. Ursula Just
  • Junior-Prof. Dr. Björn Rabe  
  • Prof. Dr. Paul Saftig


Das Biochemische Institut wurde 1878 gegründet und besitzt eine moderne Infrastruktur zur Durchführung von allen biochemischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Experimenten. Die Schwerpunkte des Instituts liegen in der Erforschung der Molekularbiologie von Entzündungsreaktionen und Krebs sowie in der Untersuchung von Lysosomen und lysosomalen Speichererkrankungen sowie der Alzheimerschen Erkrankung.

Das Biochemische Institut ist maßgeblich am Exzellenzcluster 'Inflammation at Interfaces' sowie an den Sonderforschungsbereichen 654 (Plasticity and Sleep) und 841 (Leberentzündung: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen) beteiligt. Im Jahr 2010 wurde aus dem Biochemischen Institut der Sonderforschungsbereich 877 mit dem Titel 'Proteolysis as a Regulatory event in Pathophysiology' gegründet.