Karriereförderung für Wissenschaftlerinnen

Nach der Promotion fällt der Frauenanteil an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität stark ab. Die Medizinische Fakultät will Wissenschaftlerinnen gerade in dieser Phase Ihrer Karriereplanung unterstützen und bietet Ihnen folgende Maßnahmen an:

  • Gezielte Unterstützung für Wissenschaftlerinnen:
    mit der sog. intramuralen Forschungsförderung

    Seit 2009 wurden sechs Rotationsstellen eingerichtet, die dazu dienen, engagierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von ihren Aufgaben innerhalb der klinischen Routine ganz oder teilweise freizustellen. Das soll ihnen ermöglichen, für jeweils ein Jahr konzentriert zu forschen. Ein fester Prozentsatz dieser Rotationsstellen ist gezielt für Frauen reserviert. Seit 2015 können Rotationsstellen auch in Teilzeit beantragt werden.

  • Doppel-Karriere-Förderung:
    Im Rahmen des Spouse Recruiting gewährt die Medizinische Fakultät Partnerinnen oder Partnern von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiterinnen, die ebenfalls Wissenschaftlich tätig oder öffentlich-rechtlich an einer Hochschule angestellt sind, eine Anschubfinanzierung oder verschafft ihnen eine Arbeitsmöglichkeit. Ziel dabei ist es, dass sich die Partnerinnen oder Partner am Standort ebenfalls eine berufliche Zukunft aufbauen können.
    Familien-Service der CAU und Kontaktformular
    Welcome Service für Neuberufene

  • Schaffung von familienfreundlichen Arbeitsbedingungen:
    Die Medizinische Fakultät beteiligt sich zum Beispiel an der Kita am UKSH, Campus Kiel. Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät ist dafür ein gewisses Kontingent an Kita-Plätzen reserviert.

  • Mentoring-Programme:
    via:mento: Mentorin-Programm der CAU für promovierte Wissenschaftlerinnen,
    com:met: Mentoring-Programm des UKSH; weiterführende Informationen zum Programm erhalten Sie von Ariane Weigelt