Die Medizinische Fakultät der CAU

Die Medizinische Fakultät ist neben der Philosophischen, der Theologischen und der Rechtswissenschaftlichen eine der vier Gründungsfakultäten der Kieler Universität im Jahre 1665.

Die Mitglieder der Medizinischen Fakultät verteilen sich auf zahlreiche Einrichtungen, vorklinische und klinisch-theoretische Institute sowie Kliniken am Kieler Campus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH). Neben ihrer Tätigkeit für Forschung und Lehre sind die meisten Fakultätsmitglieder am UKSH in die Patientenversorgung eingebunden.

Etwa 2.100 Studierende sind an der Kieler Universität für Medizin und Zahnmedizin eingeschrieben. Darüber hinaus bietet die Medizinische Fakultät noch weitere Studiengänge an, wie den Bachelor/Masterstudiengang Biochemie und Molekularbiologie sowie Masterstudiengänge wie Medical Life Sciences und Hospital Management oder den International Master of Applied Scientific Denatal/Medical Aducation and Research (iMasder).

Die Forschung der Medizinischen Fakultät zeichnet sich durch vielfältige wissenschaftliche Netzwerke sowie durch interdisziplinäre, zukunftsweisende Profilbereiche aus. Im Fokus steht ein gemeinsamer Forschungsschwerpunkt: Digitale Medizin - Erkennen, Verstehen, Heilen.