Intramurale Forschungsförderung

Die Medizinische Fakultät fördert jedes Jahr besondere Forschungsprojekte mit den Mitteln des Landeszuschusses für Forschung und Lehre (intramurale Forschungsförderung). Mit dieser Förderlinie will sie die persönliche wissenschaftliche Karriere fördern und Wissenschaftler/innen mit aussichtsreichen Vorarbeiten eine zeitnahe Drittmitteleinwerbung ermöglichen.

Sie können bis zum 30. Juni des laufenden Jahres einen Antrag für eine der Förderungsmöglichkeiten stellen. Die Mitglieder der Forschungskommission, unter Vorsitz des Prodekans für Forschung, entscheiden in einer Sitzung im Oktober des laufenden Jahres nach Reihung über die Förderungswürdigkeit.

Wenn die Forschungskommission Ihren Antrag positiv bewilligt, erhalten Sie die Unterstützung ab dem 1. Januar des folgenden Jahres. Die Förderung gilt für ein Jahr.

Grundvoraussetzung für eine positive Begutachtung sind ein klarer, wissenschaftlich-begründeter Projektplan und eine Anschlussperspektive. Die Etablierung einer Methode ohne wissenschaftliche Fragestellung, mag sie auch für die Fakultät noch so interessant erscheinen, kann nicht durch dieses Förderinstrument dargestellt werden. Aus dem Antrag muss außerdem klar hervorgehen, ob Sie sich für eine Junior- oder Anschubförderung bzw. für eine Rotationsstelle bewerben. Parallel gestellte Anträge werden nicht berücksichtigt. Es darf außerdem nur ein Antrag pro Förderperiode gestellt werden.

Von der Begutachtung ausgeschlossen werden:

  • Anträge, die nicht fristgerecht oder unvollständig eingereicht werden
  • Anträge, die im Abstand von weniger als zwei Jahren erneut gestellt werden, wenn nicht ein externer Förderungsbescheid beigebracht wird
  • bereits abgeschlossene Studien
  • ein identisches Projekt kann nicht zweimal gefördert werden
     

Juniorförderung

Die Juniorförderung unterstützt Nachwuchswissenschaftler/-innen für ein Jahr mit maximal 30.000 Euro pro Antrag für ein Jahr.

Antrag zur Juniorförderung 2018
Merkblatt Juniorförderung

Anschubförderung

Mit der Anschubfinanzierung fördert die Medizinische Fakultät Wissenschaftler/-innen mit maximal 70.000 Euro pro Antrag für ein Jahr.

Antrag für Anschubförderung 2018
Merkblatt Anschubförderung

Rotationsstellen

Junge Kliniker/-innen können sich auf insgesamt sechs Rotationsstellen bewerben, von denen zwei für Frauen reserviert sind. Mit einer Rotationsstelle haben Ärzte/Ärztinnen die Möglichkeit, sich für ein Jahr voll auf Forschungsprojekte zu konzentrieren und sind in der Zeit vom klinischen Dienst freigestellt. Seit 2015 können Rotationsstellen auch in Teilzeit und für Arbeiten in der eigenen Klinik beantragt werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Merkblatt.

Antrag für eine Rotationsstelle 2018
Merkblatt Rotationsstelle