Praktisches Jahr (PJ) im Ausland

Die Medizinische Fakultät unterstützt die Ableistung eines Tertials des PJ im Ausland, da sie es für sehr wichtig hält, dass Studierende ein anderes Gesundheitssystem kennenlernen. Zur Förderung vergibt die Fakultät pro Jahr 15 Stipendien für je 16 Wochen. Das Merkblatt finden Sie hier.

Um sicherzustellen, dass die Ausbildung im Ausland mit der in Deutschland vergleichbar ist, werden nur Tertiale, die in kooperierenden ausländischen Kliniken abgeleistet werden, vom Landesamt für soziale Dienste anerkannt.

Informationen zum PJ im In- und Ausland sowie eine Liste der ausländischen Kooperationskrankenhäuser finden Sie hier und in der PJ-Sprechstunde der Fachschaft Medizin.