Prof. Dr. med. Christoph Röcken

Prodekan

Telefon: +49 431 880-2620
Telefax: +49 431 880-2129
dekanat@med.uni-kiel.de

Kurzlebenslauf

Professor Dr. Christoph Röcken ist Direktor des Instituts für Pathologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel. Im Juli 2012 wurde er zum Prodekan der Medizinischen Fakultät gewählt.

Nach dem Medizinstudium von 1984 bis 1990 an der Universität Hamburg bildete er sich zunächst in Hamburg, dann wissenschaftlich in Kingston, Kanada, und klinisch in Runcorn, England, weiter. Nachdem er 1998 seine Anerkennung als Facharzt in Pathologie erhielt, wurde er zum Oberarzt am Institut für Pathologie der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ernannt. Im selben Jahr habilitierte er sich dort im Fachgebiet Pathologie. 2002 wurde er zum Hochschuldozenten der Medizinischen Fakultät ernannt, 2005 zum außerplanmäßigen Professor. Christoph Röcken erhielt 2006 eine ordentliche Professur an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, wo er auch leitender Oberarzt und stellvertretender Institutsdirektor war. 2009 ist er dem Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gefolgt.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der hepatogastrointestinalen Pathologie und der Amyloidosen. Ziel ist es, mit Hilfe moderner Methoden der Genomik und Proteomik neue prognostische und prädiktive Marker in der Diagnostik gastrointestinaler Tumoren und der Amyloidosen für die individualisierte und zielgerichtete Behandlung von Patienten/-innen zu finden.