Klinik für Innere Medizin I - Gastroenterologie, Hepatologie, Pneumologie, internistische Intensivmedizin, Endokrinologie, Infektiologie, Rheumatologie, Ernährungs- und Alterungsmedizin

Direktor:

  • Prof. Dr. med. Stefan Schreiber


Die Klinik für Innere Medizin I bietet als eine der größten internistischen Kliniken Schleswig-Holsteins eine breit aufgestellte Mischung ausgewiesener Schwerpunkte. Mit Gastroenterologie, Hepatologie und Pneumologie, klinischer Infektiologie sowie Endokrinologie/Diabetologie, Rheumatologie, Ernährungs- und Altersmedizin sowie internistischer Akut- und Intensivmedizin liefert sie einen breiten Beitrag zur allgemein-internistischen Maximalversorgung am UKSH, Campus Kiel.

Die Klinik arbeitet eng mit den anderen Kliniken des UKSH, vor allem auch den anderen drei internistischen Kliniken, zusammen. Über Spezialambulanzen haben darüber hinaus auch niedergelassene Ärzte/Ärztinnen die Möglichkeit, für spezielle Fragestellungen auf die Mitbeurteilung des Teams zurückzugreifen.

Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Entzündungsmedizin und der Altersmedizin. Durch die Übertragung der Forschungsergebnisse aus der Grundlagenforschung in die interdisziplinäre Krankenversorgung bildet die Klinik die Herausforderungen der Medizin der Zukunft ab. Die Klinik für Innere Medizin I ist führend am Exzellenzcluster 'Inflammation at Interfaces' beteiligt.

Die Lehre erstreckt sich von klinischen Einführungskursen, Untersuchungskursen und Grundlagenvorlesungen für Studierende der Medizin über Spezialvorlesungen und die Ausbildung im Praktischen Jahr bis hin zur Facharztweiterbildung.