Vorklinische Institute

Anatomisches Institut

Direktor/en:

  • Prof. Dr. Ralph Lucius
  • Prof. Dr. Thilo Wedel


Das Anatomische Institut ist zuständig für die Ausbildung von Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden sowohl im Gesamtfach Anatomie (Makroskopie und Mikroskopie) als auch in der Biologie für Mediziner. Darüber hinaus finden Lehrveranstaltungen für Pharmazie-Studierende statt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der postcurricularen Weiterbildung von Ärzten/Ärztinnen. Diese können im mit modernster audiovisueller Technik ausgestatteten Zentrum für klinische Anatomie Trainingskurse für spezielle Operationsmethoden absolvieren und werden bei der Entwicklung und Erprobung von innovativen Operationsinstrumenten und Implantaten betreut.

Die wissenschaftlichen Aktivitäten erstrecken sich von der molekularen Zell-, Neuro-, Tumorbiologie über die Erforschung von degenerativen Gelenkerkrankungen bis hin zu Untersuchungen zur Entwicklung, Aufbau und Funktion des enterischen Nervensystems.

Biochemisches Institut

Geschäftsführender Direktor:

  • Prof. Dr. Stefan Rose-John


Direktor/en:   

  • Prof. Dr. Christoph Becker-Pauly
  • Prof. Dr. Ursula Just
  • Junior-Prof. Dr. Björn Rabe  
  • Prof. Dr. Paul Saftig


Das Biochemische Institut wurde 1878 gegründet und besitzt eine moderne Infrastruktur zur Durchführung von allen biochemischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Experimenten. Die Schwerpunkte des Instituts liegen in der Erforschung der Molekularbiologie von Entzündungsreaktionen und Krebs sowie in der Untersuchung von Lysosomen und lysosomalen Speichererkrankungen sowie der Alzheimerschen Erkrankung.

Das Biochemische Institut ist maßgeblich am Exzellenzcluster 'Inflammation at Interfaces' sowie an den Sonderforschungsbereichen 654 (Plasticity and Sleep) und 841 (Leberentzündung: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen) beteiligt. Im Jahr 2010 wurde aus dem Biochemischen Institut der Sonderforschungsbereich 877 mit dem Titel 'Proteolysis as a Regulatory event in Pathophysiology' gegründet.

Physiologisches Institut

Direktor/en:

  •  Prof. Dr. Markus Bleich
  •  Prof. Dr. Thomas Baukrowitz
  •  Prof. Dr. Peer Wulff


Das Physiologische Institut wurde 1853 gegründet und verfügt heute über eine leistungsfähige Infrastruktur.

Die derzeitigen Forschungsschwerpunkte behandeln die Physiologie der Epithelfunktion, die Physiologie von Ionenkanälen einschließlich der Regulation durch Membranlipide sowie die systemische Neurobiologie. Wissenschaftler/-innen des Physiologischen Instituts sind sowohl eng mit dem Exzellenzcluster 'Ozean der Zukunft' als auch mit vielen renommierten Forschungslaboren weltweit vernetzt.

Neben der Forschung hat am Physiologischen Institut die Lehre einen hohen Stellenwert. Das Institut betreibt ein PC-Labor für die Studierenden der Vorklinik und ist maßgeblich an E-Learning-Projekten der Fakultät beteiligt.

 

Institut für Medizinische Klimatologie

  • Prof. Dr. med. Carsten Stick, Emeritus

 
Das Institut für Medizinische Klimatologie untersucht für den Menschen relevante Klimafaktoren. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Messung der solaren Ultraviolettstrahlung. Neben längerfristigen Analysen, die die Frage beantworten sollen, ob sich die UV-Strahlung mit der Zeit ändert, werden Messungen durchgeführt, die die Geometrie der menschlichen Körperoberfläche und die Empfindlichkeit der Haut berücksichtigen. Hierzu stehen moderne Spektralradiometer zur Verfügung.

Weitere Untersuchungen befassen sich mit dem Energieumsatz bei körperlicher Aktivität sowie mit Fragen der Abhärtung und Erholung während des Aufenthalts im Meeresklima.