Clinician Scientist-Programme der Medizinischen Fakultät

Forschungsinteressierten jungen Ärztinnen und Ärzten werden an der Medizinischen Fakultät Kiel und am UKSH, Campus Kiel, mit den Clinician Scientist-Programmen des Clusters PMI, der Else Kröner-Fresenius-Stiftung sowie der DFG moderne und attraktive Karriereperspektiven geboten. Die Clinician Scientist-Programme der Medizinischen Fakultät und des UKSH integrieren die klinische und wissenschaftliche Weiterbildung in einem strukturierten, modular aufgebauten Curriculum, das geschützte Zeiten für Forschung vorsieht. Die klinische Ausbildung wird durch privilegierte Rotationen so komprimiert, dass während der Facharztweiterbildung fast 40% Forschungszeit entsteht. Über sechs Jahre alternieren die Clinician Scientists zwischen Forschungs- und klinischen Modulen. Flankiert werden die Curricula durch ein Mentoringkonzept sowie die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen. Die Programme stellen die Zulassung zur Facharztprüfung sicher und ermöglichen durch die eigenständige Bearbeitung eines Forschungsprojekts die Erlangung der Habilitation. Nach Abschluss des Programms ist der Clinician Scientist zur Leitung einer Forschergruppe befähigt.

Die Curricula für Dermatologie, Innere Medizin, Neurologie, Neurochirurgie und Radiologie wurden von der Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) bereits akkreditiert. Die festgelegte Struktur schafft Verlässlichkeit in der klinisch-wissenschaftlichen Ausbildung und Karriereplanung.