Satzungen und Regelwerke

Studienordnungen und Approbationsordnung

Die Studienordnungen und Approbationsordnung finden Sie hier.

Prüfungen

Prüfungsrücktritt und Prüfungsunfähigkeit

Mit Einführung der Studienordnung von 2016 wurde eine Frist festgelegt, in der Leistungen erbracht werden müssen; innerhalb der Frist besteht für diejenigen, bei denen bereits ein Fehlversuch verbucht wurde, die Möglichkeit, von den Wiederholungsprüfungen zurückzutreten.

Sollten Sie an einer Wiederholungsprüfung in einem Semester nicht teilnehmen können, in dem Sie aufgrund des ablaufenden Zeitfensters (Fristablauf nach § 15, 2016) die letzte Möglichkeit zum Bestehen des Faches gehabt hätten, reicht ein normales ärztliches Attest als entschuldigtes Fehlen nicht aus. In diesem Fall müssen Sie das  Formular zum Antrag auf Rücktritt von Wiederholungsprüfungen sowie das Formular für die Bescheinigung der Prüfungsfähigkeit einreichen.

Die Formulare müssen fristgerecht im Dekanat eingereicht werden!

Hier finden Sie die Formulare:

 

Bitte beachten Sie außerdem die Regelung für die Abgabe von Attesten im 1. Studienabschnitt.

Joker Regelung

Gemäß §15 der Studienordnung (2016) können Sie in Härtefallsituationen für insgesamt zwei Fächer jeweils einen "Joker" (dritten Wiederholungsversuch) in Anspruch nehmen, ohne Ihre persönlichen Gründe darlegen zu müssen.

Bitte beachte Sie, dass Ihnen für Ihre gesamte Studienzeit an der CAU zwei "Joker" zur Verfügung stehen und daher "Joker" mit Bedacht eingesetzt werden sollten. Bei einem Studiengangwechsel oder einem Zweitstudium erhalten Sie keine neuen "Joker". Bereits bewilligte "Joker" können vor Inanspruchnahme zurückgegeben werden.

Wenn Sie die "Joker"-Regelung in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte im 1. Studienabschnitt an Frau Möller und im 2. Studienabschnitt an Frau Dr. Hoppe.

Wenn Sie nach der Studienordnung von 2003 studieren, haben Sie keinen Anspruch auf einen "Joker". Sie haben in einer solchen Situation die Möglichkeit einen Härtefallantrag zu stellen. Hierzu beraten Sie ebenfalls Frau Möller und Frau Dr. Hoppe.

Beratungsgespräche

Eine verpflichtende Studienberatung findet für Studierende, die nach der Studienordnung von 2003 studieren, auf Antrag der/des Studierenden nach dem Nichtbestehen der ersten Wiederholungsprüfung oder auf Ladung des Studiendekanats nach dem Nichtbestehen der zweiten Wiederholungsprüfung statt. Hier finden Sie die  Satzung zu Beratungsgesprächen.

Für Studierenden, die nach der Studienordnung von 2016 studieren, ist ein Beratungsgespräch nicht verpflichtend, kann jedoch in Anspruch genommen werden. Bitte wenden Sie sich zur weiteren Beratung für den 1. Studienabschnitt an Frau Möller und für den 2. Studienabschnitt an Frau Dr. Hoppe.